Krafts-Mühle

links Hans Nunnemann, rechts Willi Kraft, Bürgermeister von Bobenhausen von 1950 bis 1972.

Familie Kraft: Anneliese, Gisela und Else - Erna und Willi Kraft - der Bub in der Mitte ist Armin Kraft.

Das Wasserrad der Krafts-Mühle

                        Hausname: "Mellesch"     -    Hoherodskopfstrasse 50

 

Ältester bekannter Name der Mühle: "Jöckells Men" 

 

1592 Besitzer der Mühle war Merten Jöckell.

1803 kaufte Peter Kraft die Mühle von Andreas Papst.

Bis heute (2017) im Besitz der Familie Kraft.

 

Beschreibung der Mühle in einem Salbuch des Rentmeisters Johan Reyser zu Ulrichstein von 1592:

 

„Eine Mühle im Dorf Bobenhausen gelegen, besitzt Merten Jöckell

mit einem Mahl- und Schlaggang, dazu gehört eine Wiese und ein

Garten dabei; ist diensthaft gibt jährlich zur Pacht 5 Achtel Korn  

und 20 Pfg. für ein Schönbrot.“

 

Damit ist gesagt, dass sie nicht nur Frucht, sondern  auch Ölsamen gemahlen hat.

In den letzten Jahren ihres Bestehens wurde nur noch Schrot gemahlen.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten "Die ältesten Häuser"

 

Hans Heinrich Zimmermann beschreibt das Anwesen in seinem Buch "Bobenhausen" auf Seite 260 folgendermaßen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werner Roth